Der Projektleiter: Die eierlegende Wollmilchsau

Was macht ein Projektleiter? Der Projektleiter ist eine zentrale Figur im Projekt und trägt mit seinem Führungsverhalten maßgeblich zum Projekterfolg bei. Nicht selten werden Projektleiter aufgrund ihrer besonderen Fachkompetenzen ausgewählt. Als Führungskraft auf Zeit und Hauptverantwortlicher für den Erfolg eines Projektes benötigt ein Projektleiter aber weitaus mehr! 

 

DIE ROLLE DES PROJEKTLEITERS

 

Zunächst muss der Projektleiter die richtigen Rahmenbedingungen für die Projektarbeit schaffen. Dazu gehören klare Prozesse, Regeln für die Zusammenarbeit, Methodenstandards, aber auch die angemessene Büro- und Kommunikationsausstattung. Erst auf dieser Grundlage kann sich ein Projektteam mit einer produktiven Arbeitskultur entwickeln.

 

Er muss kein Fachexperte für die operative Umsetzung einzelner Aufgabenpakete sein, denn dafür hat er sein Projektteam. Viel wichtiger ist das Führen des Projektteams zum Erreichen des Projektziels. Auch in Projekten gilt der Grundsatz, dass die Hauptaufgaben einer Führungskraft Motivation und Koordination sind. Diese werden durch Kommunikation erfüllt.

 

 

WAS EIN GUTER PROJEKTLEITER MITBRINGEN SOLLTE

 

Die Anforderungen an einen Projektleiter sind zahlreich. Jedoch kann man in den verschiedenen Kompetenzbereichen unterscheiden nach unbedingt notwendigen Fähigkeiten und solchen, die zwar wichtig, aber nicht unabdingbar sind.

 

Fachkompetenz: Im fachlichen Bereich sind allgemeine Kenntnisse über den Projektinhalt absolut notwendig. Fachkompetenz kann relativ leicht angeeignet werden und vergrößert sich im Laufe der Projektarbeit automatisch.

 

Methodenkompetenz: Methodische Kompetenz bedeutet zu wissen, welche Arbeitstechnik in der jeweiligen Situation am besten geeignet ist und diese auch anwenden zu können. Von Moderations- und Kreativitätstechniken bis hin zu Entscheidungsfindungs- und Problemlösungstechniken sollte der Projektleiter unbedingt fit sein. Fehlende Methodenkompetenzen durch Projektmitglieder auffangen zu lassen, kann diese nicht vollständig ersetzen.

 

 

Soziale Kompetenz: Dies umfasst die Fähigkeit, Gedanken, Gefühle und Einstellungen anderer wahrnehmen zu können und sich der Situation und Person angemessen zu verhalten. In der Projektarbeit sind besonders Kommunikations- und Konfliktfähigkeit von Bedeutung. Soziale Kompetenzen sind sowohl nach innen – mit dem Projektteam – als auch nach außen – mit Kunden, Auftraggebern, Schnittstellen – wichtig.

 

Persönliche Kompetenz: Dies bedeutet, ein realistisches Selbstbild zu haben und sich selbst führen zu können. Ein Projektleiter sollte seiner eigenen Überzeugung gemäß handeln, sich selbst motivieren können und fest an sich und seine Fähigkeiten glauben. Außerdem ist es wichtig, die eigenen Grenzen zu kennen und zu wissen, was man kann und was nicht.

 

WEITERENTWICKLUNG IHRER KOMPETENZEN ALS PROJEKTLEITER

 

Welche Besonderheiten hat die Rolle des Projektleiters? Wie lässt sich diese mit anderen Rollen vereinbaren? Welche Führungsaspekte muss ein Projektleiter besonders beachten? Die Tiba Business School bietet ein virtuelles Projektmanagement Intensivtraining an, das nicht nur fachliche Kompetenzen schult, sondern auch auf die wichtigen Soft Skills eingeht. Im ersten Modul erfahren Sie alle anerkannten Methoden und Werkzeuge, die zur erfolgreichen Abwicklung von klassischen Projekten notwendig sind.

 

► Online Projektmanagement Intensivkurs inkl. Zertifizierung

 

 

Das zweite Modul liefert den Einstieg in Führung, Kommunikation und Konfliktmanagement. Das Online-Seminar schließt mit einer Prüfung ab, die bei erfolgreichem Bestehen zum TÜV Rheinland zertifizierten Projektmanager führt. Legen Sie jetzt den Grundstein Ihrer Projektmanagement Weiterbildung!

 

DIESE BEITRÄGE KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN

 

Die 5 häufigsten Fehler beim Projektmanagement

Die meisten Fehler passieren in der Planungsphase und wirken sich gravierend auf die Einhaltung von Budget oder der Zeitplanung aus. Wir haben die häufigsten Fehler für Sie zusammengefasst und bieten Ihnen passende Lösungsansätze dazu!

 

Vergleich: Change Management und Projektmanagement

Damit beide Disziplinen zusammenarbeiten können, müssen Projekt- und Change Manager genau wissen, was sie gemeinsam haben, wie sie zusammenarbeiten und worin sie sich unterscheiden. Wir haben die beiden Disziplinen für Sie gegenübergestellt!

 

Ist agiles Projektmanagement sinnvoll für Ihr Projekt?

Agiles Projektmanagement wird als „Wundermittel“ für den Erfolg komplexer Projekte gehandelt. Doch wann macht die Anwendung agiler Methoden und Prozesse wirklich Sinn? Wir erläutern Ihnen anhand von 3 Beispielen, wann Sie agiles Projektmanagement anwenden sollten.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.